Aktuelles

Neuer CEO

Zum 01. Oktober 2020 hat unser neuer Geschäftsführer Herr Christian Wiesner seine Arbeit aufgenommen. 

Er wird damit nach intensiver Einarbeitung im nächsten Jahr die Nachfolge von Volker Nagel antreten, der nach langjähriger Geschäftsführertätigkeit bei Gmelich Ende 2021 in seinen wohlverdienten Ruhestand gehen wird.

Herr Wiesner verfügt über internationale Managementerfahrung und langjährige Expertise in der Führung mittelständischer Unternehmen. Er wird die wichtigen Zukunftsthemen von Gmelich, insbesondere die weitere Digitalisierung der Geschäftsprozesse mit neuen Impulsen vorantreiben. 

 

Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

Besuche in unserem Betrieb

Aufgrund der Corona-Pandemie verschärfen auf wir unsere Schutzmaßnahmen und bitten Sie, von Besuchen in unserem Betrieb Abstand zu nehmen. 

Bitte nutzen Sie für Aufträge und Anfragen den Weg über E-Mail und Telefon.
Sollte ein persönlicher Besuch bei uns unbedingt notwendig sein, stimmen Sie dies vorher bitte mit Ihrem Ansprechpartner ab.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!

Gmelich will in drei Abschnitten wachsen

Großbottwar - Die Firma Gmelich + Söhne GmbH hat in den kommenden Jahren einiges vor. Wie Geschäftsführer Volker Nagel auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigt, will das Unternehmen auf seinem Gelände in der Kreuzstraße in drei Bauabschnitten bis 2019 einen Parkplatz, eine Lagerhalle, ein Verwaltungsgebäude sowie einen Erweiterungsbau für die Produktion errichten. Auswirkungen auf die Anzahl der Beschäftigten hätten die Maßnahmen nicht. „Das Auftragsvolumen wird zwischen fünf und sechs Millionen Euro betragen“, so Nagel.

Gmelich-Leder ist weltweit gefragt

Großbottwar - Den Wenigsten wird das bewusst sein. Und doch ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass man es sich als Bundesbürger schon auf Leder der Firma Gmelich und Söhne bequem gemacht hat. Der eine bei einer Zugfahrt mit der Deutschen Bahn. Der andere in einem Flieger von Air Berlin. Der nächste vielleicht einfach auf einem Sofa. Das Großbottwarer Unternehmen gehört nämlich laut Geschäftsführer Volker Nagel im Polstermöbelbereich zu den zwei größten Zulieferern im Land. „Vom Namen her sind wir sicher ganz oben angesiedelt“, fügt er hinzu.