Gmelich Leder - Leder, das begeistert!

Gmelich Leder - Leder, das begeistert!

| | | | | | | | |
 
Gmelich Leder - Leder, das begeistert!  
 
Firma
Kollektion
Produktion
Umwelt
Lederpflege
allgemeine Hinweise
Nappa-Leder
Nubuk-Leder
Materialkunde


|


Gmelich + Söhne GmbH
Kreuzstr. 65
D-71723 Grossbottwar
Tel.:+49(0)7148/9615-0
Fax:+49(0)7148/9615-111
eMail:info@gmelich.de


Nappa-Leder

Staub
Möbel aus Glattleder kann man gelegentlich mit einem trockenen oder handfeuchten Tuch abstauben.

Flüssige Flecksubstanzen
Sie sollten Flecksubstanzen sofort mit einem trockenen, aufnahmefähigen Papiertuch oder einem Löschblatt vorsichtig absaugen, auf keinen Fall jedoch mit Kraft reiben, da sonst die Flecksubstanz durch die Imprägnierung hindurch ins Leder gedrückt wird. Viele Flecken verschwinden mit der Zeit ganz von selbst, da sie vom Leder regelrecht absorbiert werden.

Angetrocknet Verschmutzungen
Eine schwache Neutralseifenlösung (Kernseife) aus handwarmem destilliertem Wasser herstellen und mit einem weichen Baumwolltuch den Fleck abwischen. Mit einem sauberen befeuchteten Tuch (ebenfalls destilliertes Wasser verwenden) schonend die Seifenlauge entfernen. Niemals zu fest reiben, damit die Lederoberfläche nicht beschädigt wird. Im Anschluss daran das getrocknete Leder mit einer Pflege-Emulsion aus dem Fachgeschäft nachbehandeln, damit es nicht spröde wird.

Fett- und Ölflecken:
Grobe Fettflecken mit einem Papiertuch absaugen. Rückstände vorerst nicht weiterbehandeln, mit der Zeit zieht der Fleck ins Leder ein und ist nicht mehr zu sehen.

 

| | | | | |
nach Druckversion